VISIONEN UND FAKTEN

Wir schätzen den Menschen

Unsere Kunden erleben uns als kompetenten Partner zur Lösung ihrer Herausforderungen.
Unsere Mitarbeiter bilden das Fundament für TEST-FUCHS als weltweit agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in Groß Siegharts.

Wir setzen Maßstäbe

Mit unseren Produkten setzen wir im Aerospace Testing Bereich bei Service, Technologie, Zuverlässigkeit und Qualität die Maßstäbe.
Mit unseren  Aerospace Komponenten sind wir flexibler und innovativer Partner.

Wir denken an morgen

Mit unserem finanziellen Erfolg wollen wir die nachhaltige Weiterentwicklung unseres Unternehmens für die nächste Generation sichern.
Bei unseren Aktivitäten legen wir Wert auf den Schutz unserer Umwelt.

Gegründet 1946
Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Prüfanlagen für die Luft- und Raumfahrt
Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Luftfahrzeugkomponenten
Luftfahrzeugkomponenteninstandhaltung
Kalibrierung und Service
Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Raumfahrtkomponenten
Produktions- und Servicestandorte in Österreich, Deutschland, Italien, Grossbritannien, Frankreich, Spanien, Singapur und in den USA
Mehr als 400 Mitarbeiter
Prüfanlagen wurden für über 100 verschiedene Flugzeugtypen gebaut
Unsere Prüfgeräte sind auf der ganzen Welt stationiert

Geschichte

Der Anfang

Februar 1946, in einem kleinen Dorf im Nordosten Österreichs, nahe der tschechischen Grenze:
Ing. Fritz Fuchs, gelernter Elektroingenieur, gründet die Firma Fuchs & Ledl und führt mit zwei Mitarbeitern Reparaturen an elektrischen Maschinen aller Art durch. Die Werkstätte befindet sich in einem kleinen Raum des Wohnhauses der Familie Fuchs. Der Stundenlohn beträgt 1 Schilling, was dem Preis von 1 m2 Grund entspricht.
Schon 1947 wird der Grundstein für die heutigen Firmengebäude in Gross-Siegharts gelegt.

Der Aufbau

Mit der Verbesserung der allgemeinen Wirtschaftslage gehen die Reparaturaufträge zurück und Fritz Fuchs verlegt schon Anfang der 50er Jahre die Haupttätigkeit der Firma auf den Prüfgerätebau, zunächst im KFZ-Bereich. Die Umbenennung in TEST-FUCHS ist ein logischer Schritt.
In dieser Zeit wird TEST-FUCHS auch außerhalb des Waldviertels aktiv und gewinnt das österreichische Bundesheer als Kunden.
Anfang der 60er, parallel zum Aufbau der deutschen Luftfahrtindustrie, beginnt TEST-FUCHS Prüfgeräte für die Luftfahrt zu entwickeln und zu fertigen und kann sich auf diesem Gebiet als einer der führenden Hersteller einen Namen machen.

Heute

Im Prüfanlagenbau etabliert, richtet TEST-FUCHS 1986 eine eigene Abteilung für die Instandhaltung von Luftfahrzeugkomponenten gemäß JAR-145 (entspricht dem heutigen EASA Part-145) ein. 2010 geht daraus der Bereich TEST-FUCHS AEROSPACE hervor.
1989 startet TEST-FUCHS in Zusammenarbeit mit der Firma DASA (heute Airbus Defence & Space) ein Projekt im Bereich Tiefsttemperaturventile für die europäische Trägerrakete ARIANE 5, woraus sich eine eigenständige Abteilung entwickelte. Heute werden hier Raumfahrtkomponenten für Trägerraketensysteme und Satelliten entwickelt, gefertigt und geprüft.
Seit 1995 entwickelt und produziert TEST-FUCHS auch Kraftstoff-, Hydraulik- und Schmierölkomponenten und -systeme gemäß EASA Part 21 G für Starr- und Drehflügler.
2006 wird mit der Produktion von Standardprodukten begonnen, die weltweit vertrieben werden.